zur Buchung
ueberuns
Kantaktmail
impressum
Übersicht NOK-Route

Eröffnung der NOK-Route am 17. Juni 2006
blue

Presse
shz, Landeszeitung, 19. Juni 2006:

Attraktiver Radweg quer durch das Land „Ab durch die Mitte!“ lautet der Slogan der NOK-Route.
Der 325 Kilometer lange Fernradwanderweg entlang des Nord-Ostsee-Kanals wurde am Sonnabend in Breiholz durch Ministerpräsident Peter Harry Carstensen eröffnet. Breiholz be – Vor etwa 170 Vertretern der am Projekt „NOK-Route“ beteiligten Kommunen betonte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen die große Bedeutung des neuen Radweges für die touristische Entwicklung des Binnenlandes. Die Zusammenarbeit von 47 Städten und Gemeinden am Kanal habe es ermöglicht, ein attraktives Streckennetz quer durchs Land von der Elbe bis zur Kieler Förde zu schaffen. Das landwirtschaftlich geprägte Binnenland schaffe sich durch den Radweg ein zusätzliches Standbein im Bereich des Tourismus, sagte Carstensen. Jetzt gelte es, die Infrastruktur durch zusätzliche Übernachtungsmöglichkeiten, Verpflegungs- und Servicestationen zu verbessern. „Die ‚NOK-Route‘ gibt der gesamten Region einen Schub“, zeigte sich Carstensen überzeugt.

Die Kanal-Route wurde als Leitprojekt aus der „Ländlichen Struktur- und Entwicklungsanalyse Nord-Ostsee-Kanal“ (LSE-NOK) entwickelt. Deren Vorsitzender Detlef Göttsche bezeichnete die Eröffnung des Radweges als Meilenstein. „Das heißt aber auch, dass wir noch nicht am Ziel sind“, erklärte er. Gemeinsam müsse man für ein professionelles Marketing sorgen. Göttsche betonte die bisher schon sehr erfolgreiche Arbeit der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Nord-Ostsee-Kanal mit Sitz in Rendsburg. Leiterin Monika Heise sei Motor und Seele des Projekts.

„Die gesamte Region muss sich auf Radtouristen einstellen“, forderte Monika Heise. Man habe mit dem Radweg am Kanal etwas für die Urlauber geschaffen, das von keinem der 160 Fernradwege geboten werde. „Wo sonst kann man Kilometer lang neben einem Containerfrachter oder Kreuzfahrer radeln?“

Nach der Festveranstaltung auf der Kanal-Nordseite überquerten die Gäste und zahlreiche weitere Radfahrer per Fähre den Kanal, wo dann an der südlichen Anlegestelle durch Zerschneiden des Bandes und Läuten einer Schiffsglocke die Strecke für die Radler freigegeben wurde.

Den knapp drei Kilometer langen Weg bis zum Flugplatz Schachtholm legte Ministerpräsident Carstensen zusammen mit Monika Heise auf einem Tandem zurück. Der Breiholzer Bürgermeister Otto Struwe gab dem Team noch einen guten Tipp: „Nicht nach links abbiegen, da ist Wasser.“

Beim abschließenden Zusammensein im Flugplatz-Restaurant „Himmelsstürmer“ erhielt Monika Heise eine überraschende Würdigung ihrer Arbeit. Ministerpräsident Carstensen zeichnete sie spontan mit dem von ihm kreierten „NOK-Fahrrad-Orden“ aus, hergestellt aus dem bei der Eröffnung zerschnittenen Band.

 

Traumschiffe 1